Christ Church Cathedral

Außenansicht der Christ Church. Hoher Glockenturm und Hauptschiff sind aus grauem Stein gefertigt.

Die Christ Church Cathedral (auf Deutsch: Christus Kirchen Kathedrale) liegt westlich des Dublin Castle auf einem Hügel. Als die Wikinger die Stadt gründeten war das Gebiet um die Christ Church das Stadtzentrum von Dublin.

Geschichte

1028 stand auf dem Hügel die erste Holzkirche Dublins. 1172 übernahm Richard de Clare, anglo-normannischer Eroberer Dublins zusammen mit Erzbischof Laurence O'Toole die Kirche. Sie ersetzten das hölzerne Gebäude durch eine früh-gotische Kirche - die heutige Christ Church. Im Laufe der Zeit sind zahlreiche Restaurationen durchgeführt worden, sodass sich der Stil seither etwas verändert hat.

Später wurde Erzbischof Laurence O'Toole heilig gesprochen und zum Schutzpatron für Dublin. Sein Herz befindet sich in einem Herz aus Metall in der Kypta der Christ Church. Im 16. und 17. Jahrhundert wurde die Krypta als Marktplatz, Treffpunkt und sogar als Pub genutzt. Heute sind dort zahlreiche Kostbarkeiten und hölzerne Folterwerkzeuge aus dem Mittelalter ausgestellt.

Außenansicht der Christ Church. Glockenturm, Hauptschiff und Brücke über eine Straße zur Synod Hall.

Über eine Brücke, die erst 1870, aber ebenfalls im Gotik-Stil errichtet wurde, erreicht man die Synod Hall. Ursprünglich war es die St. Michael's Church - heute befindet sich in dem Gebäude die Dublinia Ausstellung. Wer also einen Eindruck vom mittelalterlichen Dublin in der Zeit von 1170 bis 1540 erhalten möchte sollte sich diese Ausstellung ansehen.

Blick auf die Synod Hall. Rechts im Bild ist ein Teil der Christ Church zu sehen.

Früh-Gotisches Gebäude aus grauem Stein. Es erinnert an eine Kirche. Im Vordergrund ist ein Gebäudeteil mit einem prunkvollen Eingang. Zwei rote und ein blaues Plakat zieren die Fassade. Dahinter erhebt sich ein kirchenschiffähnliches Gebäude mit drei Erkerfenstern im Dach und links fünf und rechts sechs zusammen liegenden Schornsteinrohren. Mittig hinter dem Gebäude erhebt sich ein viereckiger Kirchturm.

Details

Adresse

Christ Church Cathedral
Christchurch Pl
Dublin 8
Ireland
Tel.: +353 (0)1 677 8099

Öffnungszeiten

Montag-Samstag

März-Mai 09:00 - 18:00 Uhr (letzter Einlass: 17:15 Uhr)
Juni-September 09:00 - 19:00 Uhr (letzter Einlass: 18:15 Uhr)
Oktober-Februar 09:00 - 17:00 Uhr (letzter Einlass: 16:15 Uhr)

Sonntag

März-October 12:30 - 14:30 Uhr 16:30 - 18:00 Uhr
November - Februar 12:30 - 14:30 Uhr  

Eintrittspreise

Erwachsene 6,00€
Ermäßigt 4,50€
Kinder unter 16 2,00€
Familien Ticket (2 Erwachsene + 2 Kinder unter 16) 15,00€

Weitere Informationen zu möglichen Gruppenpreise können auf der Webseite der Christ Church eingesehen werden.

Weitere Informationen/Tipps

  • Wer die Christ Church einmal aus nicht-touristischer Perspektive erleben möchte, besucht am besten den Sonntags Gottesdienst um 11:00 Uhr. Ein unglaublich beeindruckender Chor begleitet mit biblischen Gesängen die Predigt. Angst vor falschem Benehmen braucht man nicht zu haben, da jedem Besucher eine Broschüre mit dem aktuellen Programm ausgehändigt wird. Der genaue Ablauf ist dort verzeichnet. Einfach beim Eintreten in die Kirche die Frage des Pfarrers "Visitor or Service?" (auf Deutsch: Besucher oder Gottesdienst) mit "Service" (auf Deutsch: Gottesdienst) beantworten. Im Anschluss kann man kostenlos sowohl die Christ Church als auch die Krypta besuchen. Über eine Spende freut sich das Team der Christ Church natürlich trotzdem.
  • Die Christ Church ist nicht nur Gotteshaus, sondern auch Filmkulisse. Szenen aus der TV-Serie "The Tudors" mit dem Schauspieler Jonathan Rhys Meyers wurden und werden vermutlich auch in Zukunft hier gedreht. Während die Christ Church dafür geschlossen bleibt, kann man durch den Zaun die Schauspiele bei der ein oder anderen Drehpause aus der Nähe bestaunen. Ganz besondere Kostüme der Schauspieler werden zudem in der Krypta in einer Sonderausstellung gezeigt.

Schauspieler der TV-Serie “The Tudors” in mittelalterlichen Kostümen vor der Christ Church.

Nach oben